Open-Stage im Rockefäller

An jedem ersten Freitag im Monat (im September erst am zweiten) steht ambitionierten Künstlern jeglicher Schublade für 10 bis 15 Minuten eine Bühne zur Verfügung, auf der sie sich präsentieren können. Und hier darf alles passieren! Vom Rock’n’Roller, über den Liedermacher, den Blueser, den Komiker, Hypnotiseur, Bauchredner oder Gummimenschen bis zur Schlagenfrau, alle sind willkommen. "Hier sind nicht ausschließlich Musiker gewünscht, sondern das soll eine bunte Kleinkunstbühne sein", so Meilenbrock.

An jedem Open-Stage-Abend gibt es einen Opening Act, der den Abend mit seinem Auftritt eröffnet und am Ende schließt. Für die erste Runde am 07. August übernimmt diesen Job die Gruppe "Ampless" mit Andreas Brett und Martin Kürten. Moderiert wird das Event vom Betreiber Udo Meilenbrock himself, Technik und Techniker kommen vom Rockbüro.

Anmelden kann man sich online auf der Webseite des Rockefäller, oder man kommt einfach direkt in den Laden. Hier gibt es eine Liste der auftretenden Acts in die man sich, falls noch Platz ist, einträgt. Jeder Act hat die Bühne maximal für 10 Minuten für sich, mit Soundcheck 15. Und wenn der anzügliche Witz nach 2 Minuten schon erzählt ist, dann ist das auch in Ordnung. "Naja, und wenn aus 10 mal 11 Minuten werden, dann geht das auch" verrät Meilenbrock. Ein kleines Schlagzeug, ein E-Piano, kleine Bass- und Gitarrenamps und ein Gesangsmikrofon stehen bereit, Instrumente sind selbst mitzubringen.

"Ich träume schon lange von so einer Geschichte" sagt Meilenbrock. Er wandte sich ans Rockbüro Haltern und holte sich mit Andre Haggeney, Mitorganisator der White Night Haltern, und Marian Kuprat zwei szeneerfahrene Musiker ins Boot, die mit ihren Erfahrungen und weitreichenden Kontakte helfen, eine bunte Mischung zu kreieren.

Der Eintritt ist frei, ein lautstarkes Publikum garantiert.

 

www.rockefaeller-haltern.de

Fotos von der ersten Open-Stage im Rockefäller

Ort: Rockefäller

Zurück