Old style meets Russian style

Juppsgarage und APM rocken das Trigon

Juppsgarage und APM - Bämm, Bämm - das rockt! Die Fenster klirren, die Gläser scheppern, die Wände wackeln, die Menge tobt. Juppsgarage und APM rocken das Trigon.

Nicht nur eingefleischte Rockbüroler, sondern eine stetig wachsende Fangemeinde weiß die Partyqualitäten dieser beiden Bands zu schätzen.

Juppsgarage ist leider nur noch wenig zu sehen in Haltern und Umgebung. Die Bandmitglieder haben viel zu tun, Proben können nur selten stattfinden, da sind Auftritte rar. Umso größer ist der Andrang, wenn sich die Gelegenheit ergibt, die vier Musiker um Frontmann Andre Haggeney - Stefan Steffens an der Sologitarre, Detlev Böhm am Bass und Phillipp Drost am Schlagzeug - in Aktion zu sehen.

Im Doppelpack mit APM, der russischen Band aus Novgorod, mit der das Rockbüro eine mittlerweile 17-jährige Freundschaft pflegt, ist dieses Konzert der Geheimtipp für Rockmusikliebhaber, wenn nicht sogar das Highlight im Konzertkalender des Rockbüros. Und das weiß auch das Publikum, das aus Nah und Fern zu diesem Ohrenschmaus anreist. Juppsgarage spielt Klassiker wie "Keep on rocking" von Bob Dylan oder "Running to stand still" von U2, am meisten begeistern aber die eigenen Songs: "Resurrection" oder "Circus" mit sphärigen Soli von Stefan "Tö" Steffens. Das Publikum ist von den ersten Takten an dankbar mit dabei, das Trigon kocht schon bevor der Headliner des Abends überhaupt begonnen hat.

APM, das "Ensemble der positiven Musik" aus dem russischen Novgorod macht seinem Namen alle Ehre. Zarte Töne von der Violine oder der Querflöte gepaart mit harten Riffs von der Rockgitarre, etwas Folklore vom Knopfakkordeon, unübertroffen groovy die Rhythmussektion Bass und Schlagzeug. Und dann Nikolais Stimme, die die ganze Band im Zaum hält. Nach nur wenigen Augenblicken springt der Funken über.

Die Augen glänzen, das Publikum tanzt im Pulk aneinandergeschmiegt wie ein einziger Körper, starke Emotionen. Wenn dann auch noch Gastmusiker vom Rockbüro mit auf die Bühne gebeten werden, das Publikum sich einhakt und einen großen Kreis bilden, gemeinsam "Imagine" gesungen wird, und APM schließlich ihr Gastgeschenk, einen langen Schal in den Farben der deutschen und der russischen Flagge, hervorzaubert, ensteht dieses wunderbare Gefühl, welches die Freundschaft zwischen APM und Haltern Jahr für Jahr fester werden lässt: Eine Freundschaft, dessen Alpha und Omega die Musik ist, an der alles andere einfach abprallt. Und das auf den Tag genau 70 Jahre nach Kriegsende. Von jetzt an nur noch: positive Musik, positive Vibrations!

08. Mai 2015 - Juppsgarage im Trigon

08. Mai 2015, APM im Trigon

APM spielt "Ori Dori"

APM spielt "Neuer Winter"

APM spielt im Trigon

Wer kann mir helfen und sagt mit den Titel des Liedes? Merci!

Ort: Trigon Haltern

Zurück