Mario Drees & Co. legen ab mit Volldampf

Mario Drees - Kajüte
Mario Drees - Kajüte

Mario Drees & Kompanie

Sonntag, 12. Februar

18.00 Uhr

Kajüte, Strandallee 6, Haltern am See

Eintritt frei

Bei Mario geht es um die Leidenschaft für intensive Orte, skurille Typen, Arme-Schweine Karikaturen, Harmonie und kaputte Interieurs - halt alles, was aus tragischen Erlebnissen so entstehen kann. Die Hommage an den heimischen Ruhrpott "Home" in harten Zeiten des Wandels könnte ebenso New Jersey, Ohio oder Nordengland gewidmet sein. Während des epischen Stopps auf dem „Cemetery for Love“ wirkt der Geschmack von „Doughnuts & Hot Cider“ genauso nach wie der Abstecher in den Abgrund von „Motelroom 11“, bis das Album mit „The Color of Blood“ sein Finale findet in der Hymne für eine andere Welt, in der Gewalt, Rassismus und Krieg keinen Platz mehr haben.

Sein Sound ist auch Statement des Charakters: Akustische Gitarre, Mandoline & Harp gepaart mit der Inspiration des Berliner Jazzpianisten Dirk Flatau am Piano, Orgel & Akkordeon, bezaubernde Backings von Sylvia Göcke und schließlich ein ausdrucksstarker und beseelter Gesang.

Ort: KAJÜTE, Strandallee 6, Haltern am See

Zurück