Mission 13 und Merlin's Legacy

Hard Rock Night 2015

Mission13

Mission13 präsentieren CD

  • Mission13 und Merlin's Legacy
  • 22. Mai
  • 20:00 Uhr
  • Trigon Haltern
  • 5,- Euro Eintritt

Nachdem sich die Wogen nach zwei Wochen APM in Haltern wieder etwas geglättet haben, zieht schon das nächste Gewitter am Rockbürohimmel auf: Mission13 stellen am Freitag, den 22. Mai endlich ihr Album „Freunde, Propheten & Dämonen“ auch in Haltern live vor. Die unverwechselbare Stimme von Martin Haurand und die eingängigen Kompositionen des Gitaristen Fabian Peters werden live im Gewand einer klassischen Rockband präsentiert. Unterstützt wird das Halteraner Duo durch den Muffdivers-Drummer Peter Wollenhöfer und Ampless-Bassisten Tom Rath. Die Feuertaufe dieser vielversprechenden Kombination gab es am 1. Mai im Rahmen der Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Für die Halterner Fans haben sich Haurand und Peters einige Überraschungen überlegt, so wird es am Abend des Konzertes im Trigon eine limitierte Sonderedition ihres Albums zum Vorzugspreis geben.Merlin's Legacy

Eröffnet wird der Abend von Merlin's Legacy. Die Band steht für impulsiven, lupenreinen Rock von der ersten bis zur letzten Minute. Dabei hat sich die Band mit einer Vielzahl von Live Gigs bereits über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus einen Namen gemacht. Seit dem Gründungsjahr 1995 sind treibende, rhythmusorientierte Hardrocksongs, filigrane Bluesrock-Einflüsse und nicht zuletzt eine Reihe von einfühlsamen Rockballaden die musikalische Visitenkarte der 5-köpfigen Rockband, die ausschließlich eigenes Songmaterial verarbeitet.

 

Frontale Freakshow

Zum Aufwärmen rockte Merlins Legacy mit Frontrau Maike und ihrer gewaltigen Stimme den Laden.

Nach dem Umbau füllten sich die letzten Reihen mit Neugierigen zur CD-Presentation von Mission 13. Sicher auch viele alte Fans aus den goldenen "Macher"-Zeiten. Fabian Peters schlug in die Saiten und es ging los: Thomas "Haui" Haurand, die fleischgewordene Erregermaschine, kam gleich zur Sache mit seinem lyrischen Schmerz. Nach dem zweiten Song flog das Hemd weg. Es folgte eine akustische und optische Freakshow frontal auf den Kortex. Wie Zombies wankten die durchmissionierten Besucher umher ob was sie sahen und hörten. An den Fellen saß Muffdiver Peter Wollenhöfer und den Bass schrubbte Amplesser Thomas Rath.

(Text: Heinrich Hubbert)

Konzertfotos. Dank an Fotograf: Heinrich Hubbert

Ort: Trigon Haltern

Zurück